DR NEON Saiten : Leuchtende Saiten auf meiner Fender Stratocaster Squier

Vorwort

Vom 10.04.2013 bis zum 13.04.2013 findet wieder die Musikmesse in Frankfurt statt. Da wir in den letzten Jahren mit Effekten, Instrumenten und Aufnahmezubehör mit jeweils individuellen Eigenschaften überhäuft wurden, bleibt nicht viel Spielraum für weitere Illusionen. Dafür gibt es aber auch Produktdesigner, die mit ihren Ideen ein breites Spektrum an Musikern individuell begeistern könnne.

Vorstellung: DR NEON Saiten

Ein nettes Spielzeug und Gimmick, welches evtl. nicht neu ist aber an mir bis jetzt gänzlich vorbei ging, ist die Verwendung von glühenden/leuchtenden Saiten wofür der Hersteller DR mit der NEON Serie ein Patent hat. Die Saiten leuchten nicht von selbst, wie man zuerst vermuten kann, sondern benötigen eine Schwarzlichtquelle.

Preis

Für knappe 16 EUR kann sich der Effekt auch sehen lassen.

Farben

Es gibt mehrere Farben wie Orange, Grün, Gelb, Rosa, Blau und weitere Farben die im Schwarzlicht einen kräftigen Ton absondern. Ich habe die Farben auf meiner Gitarre gemix (siehe Fotos), was den Nachteil hat, das man das harmonische alternieren der Farben beim Einwechseln einer gerissenen Saite durchbrechen kann.

Handhabung

Es liegt ein Warnhinsweis bei, da die Saiten ledigliche beschichtet sind und beim Scratchen die Schicht abgezogen werden kann. Deswegen sollte man Scratchings vorerst vermeiden. Ich habe die Saiten auf meine alte Squier gezogen, da ich sie nicht mehr so oft nutze und mir sonst nicht sicher wäre ob ich versehentlich doch mal ein „scratch“ mache 😉

Fotos


daylight_strings

dark_perspective

dark_mechanics

daylight_pickups

dark_pickups

Videos

Bei Dunkelheit und schwachem Schwarzlicht



Bei Tageslicht



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.