Gewusst wie: WordPress Umzug zu einer neuen Domain / in ein neues Verzeichnis (die Links/Verweise stimmen nicht mehr – wie man sie richtig setzt)

Problem

Nach dem Umzug von WordPress auf eine neue Domain / ein neues Verzeichnis stimmen die Verweise nicht mehr. Die Datenbank beinhaltet immer noch alte Bilder und Verweise.

Prämissen / Vorraussetzungen

  • Sie haben vor dem Backup alle Plugins im Adminmenü ihrer aktuellen Installation deaktiviert (Vor allem Jetpack!!!)
  • Sie haben einen Datenbank Dump erstellt (über PHPMyAdmin oder ihr Provider bietet einen Service mit anschließendem Download an)
  • Sie haben den Datenbank Dump beim neuen Provider in die neue Datenbank eingespielt
  • Sie haben die Datenbankkonfiguration in wp-config.php angepasst
  • Sie haben das komplette Verzeichnis Ihrer WordPress Installation kopiert und an den neuen Ort/auf den neuen Server eingefügt

Trotzdem verweisen die Links beim Anklicken immer noch an alte Orte mit dem alten Verzeichnis/der alten Domain?

Ansatz

Absetzen von 3 UPDATE Statements auf die SQL Datenbank, die die Links/Verzeichnisse auf den neuen Installationsort zeigen lässt.
Anpassen der Datei wp-config.php (Verzeichnisse bzw. Datenbankeinstellungen anpassen!!!)

Lösung

Über einen SQL Editor (bzw. über PHPMyAdmin) können Sie nach Auswahl der Datenbank nachfolgende SQL Anweisungen absetzen.

Im folgenden Beispiel wurde vom Quell-Verzeichnis http://192.168.1.25 die WordPress Installation in das Verzeichnis http://192.168.1.25/blog verschoben und mit den nachfolgenden SQL Anweisungen die Links richtig gesetzt:


UPDATE wp_posts
SET guid =REPLACE(
guid,
"192.168.1.15",
"192.168.1.15/blog"
);

UPDATE wp_posts
SET post_content = REPLACE(
post_content,
"192.168.1.15",
"192.168.1.15/blog"
);

UPDATE wp_postmeta
SET meta_value = REPLACE(
meta_value,
"192.168.1.15",
"192.168.1.15/blog"
);

UPDATE wp_options
SET option_value = REPLACE(
option_value,
"192.168.1.15",
"192.168.1.15/blog"
);

Anmerkung 1: Sollte es noch Probleme geben sollten Sie die Verzeichnis und Datenbankeinstellungen in der Datei wp-config.php prüfen (Kommentare je Parameter sind ausreichend vorhanden).

Anmerkung 2: Nachdem die obigen SQL Anweisungen durchgeführt wurden, muss evtl. im Admin-Menü der Worpressinstallation unter dem Punkt „Einstellungen“, bzw. „Settings“, im Punkt Allgemein/General eine weitere URL vom alten auf die neue URL umgebogen werden (bitte überprüfen).

Anmerkung 3: Jetpack für WordPress macht trotz eigener Worpress-Installation aus vergrößerbaren Bildern eine Umleitung über WordPress.com, daher sollten sie unbedingt dieses Plugin vor der Sicherung deaktiviert haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.