Gewusst wie: WordPress Umzug zu einer neuen Domain / in ein neues Verzeichnis (die Links/Verweise stimmen nicht mehr – wie man sie richtig setzt)

Problem

Nach dem Umzug von WordPress auf eine neue Domain / ein neues Verzeichnis stimmen die Verweise nicht mehr. Die Datenbank beinhaltet immer noch alte Bilder und Verweise.

Prämissen / Vorraussetzungen

  • Sie haben vor dem Backup alle Plugins im Adminmenü ihrer aktuellen Installation deaktiviert (Vor allem Jetpack!!!)
  • Sie haben einen Datenbank Dump erstellt (über PHPMyAdmin oder ihr Provider bietet einen Service mit anschließendem Download an)
  • Sie haben den Datenbank Dump beim neuen Provider in die neue Datenbank eingespielt
  • Sie haben die Datenbankkonfiguration in wp-config.php angepasst
  • Sie haben das komplette Verzeichnis Ihrer WordPress Installation kopiert und an den neuen Ort/auf den neuen Server eingefügt

Trotzdem verweisen die Links beim Anklicken immer noch an alte Orte mit dem alten Verzeichnis/der alten Domain?

Ansatz

Absetzen von 3 UPDATE Statements auf die SQL Datenbank, die die Links/Verzeichnisse auf den neuen Installationsort zeigen lässt.
Anpassen der Datei wp-config.php (Verzeichnisse bzw. Datenbankeinstellungen anpassen!!!)

Lösung

Über einen SQL Editor (bzw. über PHPMyAdmin) können Sie nach Auswahl der Datenbank nachfolgende SQL Anweisungen absetzen.

Im folgenden Beispiel wurde vom Quell-Verzeichnis http://192.168.1.25 die WordPress Installation in das Verzeichnis http://192.168.1.25/blog verschoben und mit den nachfolgenden SQL Anweisungen die Links richtig gesetzt:

UPDATE wp_posts
SET guid =REPLACE(
guid,
"192.168.1.15",
"192.168.1.15/blog"
);

UPDATE wp_posts
SET post_content = REPLACE(
post_content,
"192.168.1.15",
"192.168.1.15/blog"
);

UPDATE wp_postmeta
SET meta_value = REPLACE(
meta_value,
"192.168.1.15",
"192.168.1.15/blog"
);

UPDATE wp_options
SET option_value = REPLACE(
option_value,
"192.168.1.15",
"192.168.1.15/blog"
);

Anmerkung 1: Sollte es noch Probleme geben sollten Sie die Verzeichnis und Datenbankeinstellungen in der Datei wp-config.php prüfen (Kommentare je Parameter sind ausreichend vorhanden).

Anmerkung 2: Nachdem die obigen SQL Anweisungen durchgeführt wurden, muss evtl. im Admin-Menü der Worpressinstallation unter dem Punkt „Einstellungen“, bzw. „Settings“, im Punkt Allgemein/General eine weitere URL vom alten auf die neue URL umgebogen werden (bitte überprüfen).

Anmerkung 3: Jetpack für WordPress macht trotz eigener Worpress-Installation aus vergrößerbaren Bildern eine Umleitung über WordPress.com, daher sollten sie unbedingt dieses Plugin vor der Sicherung deaktiviert haben.

Über Björn Karpenstein

Diplom Informatiker, Programmierer, Musikbegeisterter
Dieser Beitrag wurde unter Wordpress veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.