Evolution des Musikgeschmacks – wo bewegen sich die Charts hin?

Interessante Entwicklung. Aber 1993 braucht jeder Chartsong einen Technobums 😉 .

http://polygraph.cool/history/

In den 80ern hört man aber auch diverse Drumcomputer (z.B. bei Roxette), die mit realistischen Sounds im vgl. eher punkten.

Über Björn Karpenstein

Diplom Informatiker, Programmierer, Musikbegeisterter
Dieser Beitrag wurde unter Musik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Evolution des Musikgeschmacks – wo bewegen sich die Charts hin?

  1. Florian sagt:

    2016 gibt es bei Roxette auch wieder Drumcomputer, es wiederholt sich alles 😉 http://wmg.click/Roxette_GoodKarmaAW

    • Mich würde mal interessieren mit was bei Helene Fischer gearbeitet wird. Wenn ich „Atemlos“ mit dem Sound und die Textpassage „…durch die Clubs dieser Stadt…“ höre, würde ich fast behaupten, das man dazu 1990 noch Techno gesagt hätte 😉

    • schludi sagt:

      Findet man irgendwie raus welche Drumcomputer für welche Songs bei Roxette genutzt worden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.