Cubase: Lautstärke beim Audio Mixdown und Verhinderung von Clipping über den Limiter

Problem

Die Lautstärke beim Audiomixdown in Cubase ist zu leise oder zu laut, so dass die rote CLIP-Anzeige aufleuchtet

Prämissen

Es wird vorausgesetzt, dass die kostenlosen folgenden 3 Plugins in den Ordner VstPlugins von Cubase kopiert werden:
Tube-Limiter
Classic EQ
TLs-Maximizer

1. Ansatz: Verwendung eines Tube Limiters mit vorgeschaltetem Classic EQ

Ein Limiter verringert Lautstärken ab einem gewissen Pegel und verdichtet diese in die Wave-Form. Ein Limiter kann durch einen Compressor mit Threshold 1:unendlich simuliert werden.
Wichtig ist, das die 0dB (digitale Musik hat einen Lautstärkebereich von -unendlich bis 0 dB) nicht überschritten werden, dafür werden wir mit dem Plugin sorgen. Einige CD Player können übersteuerte Daten nicht abspielen oder knacken/kratzen fürchterlich. Die Spezifikation sieht eine offizielle Grenze sogar bei -0,2 dB vor.
Das kostenlose Tube-Limiter Plugin gibt einen besonders druckvollen Klang.
Mit dem kostenlosen Plugins „Classic EQ“ kann mithilfe des Output-Reglers in den Limiter reinmaximiert werden. Hierbei

2. Ansatz: Verwendung des TLs-Maximizers

Ein Maximizier erhöht leise Lautstärken, und verdichtet so den Mix. Er leistet also das, was ein der 1. Ansatz mit 2 Plugins liefert, nämlich
* Das Anheben der Grundlautstärke
* Das Verdichten der Lautstärke in dem Mix

Ein gutes Freeware Plugin ist der TLs-Maximizer.

Lösung

Wir gehen in den Cubase Mixer auf die Spur mit der Gesamtlautstärke und legen (am Besten schon vor dem Mixing) auf den 2. Kanal-Slot den Tube Limiter. Der Tube Limiter wird mit allen Parametern auf 0 gesetzt.
1.) Den Tube Limiter legt man bereits vor dem eigentlich Mischprozess auf den Master-Kanal (zweiter Slot), so dass in den Limiter reingemixt werden kann.
2.) Alle 4 Regler (Comp., Sat., Bright, OutGain) des Tube Limiters werden auf 0 dB gesetzt. Damit verhindern wir ein Clipping / eine Übersteuerung des Signals.
3.) Anschließend werden alle Lautstärken der anderen Kanäle langsam hochgezogen, so bis ein perfektes Klangerlebnis entsteht
4.) Im nächsten Schritt nehmen wir den Maximizer um das Signal an die Limitergrenze zu verdichten.

Download des Maximiziers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.